In Rahmen von Racka Art kann man sich bei uns von der Natur und von den Rackas inspirieren lassen und kann den Künstler in sich entdecken.

Wir, Adri Gárdonyi und Zsolt László betreiben den László-Ökohof in Bihardiószeg und bieten Raum für Racka Art.

Unser neustes Projekt

Mehr zum Projekt

Das Racka-Reservat

Rackas sind besondere Tiere, wir sagen immer: „Ein Racka ist mehr als ein Schaf!” Sie lieben frei herumzulaufen, in der Sonne zu liegen, im Regen zu stehen um sich dann vom Wind trocknen zu lassen. Sie schauen sogar den Sonnenaufgang oder den Vollmond neugierig an. Rackas sind Gemeinschaftswesen. Deshalb werden sie in einer Herde auf einer von mehr hunderten Obstbäumen umgebenen Wiese frei geweidet und als Dank dafür machen sie sich als ökologische Mähmaschine verdient.

Das abgrasen von Weideflächen fördert den Wuchs von wilden Kräutern und schafft eine diversifizierte Fauna. Durch die natürliche Düngung fördern sie ausserdem den Obstanbau.

Unser vier Hektar grosses Land, bestehend aus Obstwiese und Weidefläche würden für mehr Rackas genügend Platz bieten. Wir planen wietere 20 Mutterschafe von einem ungarischen Ökohof zu kaufen. Damit unsere Tiere das ganzen Jahr frei und in Sicherheit weiden können, brauchen wir ein sicheres Zaun-System um zu verhindern, dass sie Füchsen oder wilden Hunden zum Opfer fallen.
Der ideale Platz hierfür wäre unsere Wiese umgeben von mehr als 70 Jahre alten Birnenbäumen, der Hügel mit den Nussbäumen und die Wiese mit den Zwetschkenbäumen. Hier wollen wir unser Rackareservat entstehen lassen!
Im Racka Reservat würden wir noch ein Dach bauen wo die Rackas bei Hitze oder Gewitter liegen können bzw. was als Lagerraum für Heu dienen würde.

Erzählende Obstwiese

Wir sind stolz auf unsere schöne, stimmungsvolle Obstwiese. Sie besteht aus ca. 250 Zwetschkenbäumen , mehr als 70 Jahre alten, sehr hohen Birnbäumen, die von zwei Seiten von mehr als 400 Nussbäume umgeben sind. Zufall oder nicht, die Streuobstwiese ist herzförmig!

Unter den Obstbäumen wachsen Gras und Kräuter, was den Rackas einen gedecken Tisch darstellt und uns einen geliebten Platz zum Spazierengehen bietet. Ein märchenhafter Ort zur Entspannung. Nun wollen wir die Obstbäume erzählen lassen, was ein einzigartiges literarisches Erlebnis darbietet.

Unsere Unterstützer können ihr Lieblingsgedicht oder ihr Lieblingsmärchen an uns schicken (egal in welcher Sprache, maximale Größe: A4) das wir auf kleinen Tafeln zusammen mit dem Namen des Verfassers und des Unterstützers an die Bäume hängen werden.

Dörrmaschine

Als wir vor 10 Jahren die ersten Obstbäume gepflanzt haben, haben wir resistente Sorten gewählt, die ganz ohne oder nur mit ökologischen Mitteln behandelt werden können. So entstand die märchenhafte Obstwiese, die mit Eurer Hilfe bald wirklich erzählen kann.
Bisher haben wir das Obst auf traditionelle Weise gepflückt und verarbeitet. Wir haben Kompotte, Marmelade und Obstsaft gemacht, aber die Bäume tragen schon so viel, dass eine schnellere und effektivere Verarbeitungsweise nötig wird.
Da die verschiedenen Sorten jeweils saisonell geerntet werden möchten wir eine professionelle Dörrmaschine kaufen, mit der wir in kurzer Zeit größere Menge Obst verarbeiten können. In einer Dörrmaschine wird bei niedriger Temperatur von ca. 40 Grad Obst getrocknet. Dabei bleiben wertvolle Vitamine und Nährstoffe erhalten. Diese Temperatur ist auch für Nüsse, Kräuter und anderes Obst gut geeignet.
Wir haben mehrere Obstsortenraritäten, so wie Sauerkirsch, Schwarzkirsch und alte Pfirsich-und Birnensorten. Getrocknet sind sie ein echter Leckerbissen.

Dörrmaschine

Als wir vor 10 Jahren die ersten Obstbäume gepflanzt haben, haben wir resistente Sorten gewählt, die ganz ohne oder nur mit ökologischen Mitteln behandelt werden können. So entstand die märchenhafte Obstwiese, die mit Eurer Hilfe bald wirklich erzählen kann.
Bisher haben wir das Obst auf traditionelle Weise gepflückt und verarbeitet. Wir haben Kompotte, Marmelade und Obstsaft gemacht, aber die Bäume tragen schon so viel, dass eine schnellere und effektivere Verarbeitungsweise nötig wird.
Da die verschiedenen Sorten jeweils saisonell geerntet werden möchten wir eine professionelle Dörrmaschine kaufen, mit der wir in kurzer Zeit größere Menge Obst verarbeiten können. In einer Dörrmaschine wird bei niedriger Temperatur von ca. 40 Grad Obst getrocknet. Dabei bleiben wertvolle Vitamine und Nährstoffe erhalten. Diese Temperatur ist auch für Nüsse, Kräuter und anderes Obst gut geeignet.
Wir haben mehrere Obstsortenraritäten, so wie Sauerkirsch, Schwarzkirsch und alte Pfirsich-und Birnensorten. Getrocknet sind sie ein echter Leckerbissen.

Wolle

Die Wolle der Rackas wird jeden Frühling auf traditionelle Weise mit der Schere geschnitten um den Rackas die Sommerwärme zu erleichtern.. Nun haben wir eine kleine Wollfabrik gefunden, die die wertvolle Wolle zu Filz verarbeitet. Aus dem Filz stellen wir Dekofiguren und Schmuckstücke her. Bei uns können Erwachsene und Kinder schnell die Grundlagen des Filzens aneignen. Die dabei erstellten Figuren dürfen als Erinnerungsstück mit nach Hause genommen werden. Eine Wollscheerung bereitet uns den Bedarf von cirka zwei Jahren Filz. Die Schnittsaison beginnt traditionellerweise im Mai und nach ein paar Wochen, wenn alle Rackas von ihrer Wolle befreit wurden, wird die Wolle direkt in die Wollfabrik gebracht.

Das Budget des Projekts

Racka-Reservat 6200 Euro

  • Kauf von 20 schwarze Rackas
  • Transport- und Veterinärkosten
  • Ausbau eines Zaun-Systems
  • Ein Dach für die Rackas bei schlechtem Wetter bzw. für Heu

Dörren 1800 Euro

  • Kauf einer professionellen Dörrmaschine, in der Obst und Kräuter von der Erzählenden Obstwiese getrocknet werden
  • Erwerb einer Schnitzelmaschine, die das Verarbeiten nicht nur erleichtert sondern auch qualitativ verbessert, da sämtliches Obst die gleiche Grösse erhält. 

Erzählende Obstwiese 1100 Euro

  • Kauf und Pflanzung von 30 Obstbäumen (Sortenraritäten)
  • Wettergeschützte Schilder für die Erzählende Obstwiese

Wolle  580 Euro

  • Transportkosten
  • Reinigen der Wolle, Verarbeitung der Rohwolle zum Filz

Wie könnt ihr uns unterstützen?

1. Seht euch unsere Dankeschöns an und wählt eine aus!

2. Überweiset eure Spende!

Unsere Bankdaten:

Kontoinhaberin: László-Gárdonyi Adrienn – MKB Bank, Budapest
Swift Code: MKKBHUHB

Bezahlungen in Euro:
IBAN:
HU80 1030 0002 5032 5517 4881 0014

Bezahlungen in Forint:
IBAN:
HU65 1030 0002 5032 5517 1110 3280

Paypal

3. Meldet euch per Email (rackaart@gmail.com) für die Zusendung eures Dankeschöns.

Herzlichen Dank für Deine Spende!

Wir bieten unseren Unterstützern folgende Belohnungen an:

10-99 Euro

• Du erhältst einen ausdruckbaren Racka Kalender für 2020 per Email

100-199 Euro

• Du erhältst einen ausdruckbaren Racka Kalender für 2020 per Email

• Du wirst Baumpatin/Baumpate. Schicke uns Dein Lieblingsgedicht oder Lieblingsmärchen  (in beliebiger Sprache, max. in Größe A4) und es wird mit Deinem Namen an einen Baum gehängt. So trägst Du zur Entstehung der Erzählenden Obstwiese bei. 

Über 200 Euro

• Du erhältst einen ausdruckbaren Racka Kalender für 2020 per Email

• Du wirst Baumpatin/Baumpate. Schicke uns Dein Lieblingsgedicht oder Lieblingsmärchen  (in beliebiger Sprache, max. in Größe A4) und es wird mit Deinem Namen an einen Baum gehängt. So trägst Du zur Entstehung der Erzählenden Obstwiese bei.

• Du bist auf unserem Racka & Literatur Program im Sommer 2020 herzlich willkommen.

Racka & Literatur Program

10:00

Empfang aller Gäste mit Kräutertee

11:00

Verkostung des Dörrobsts und Spaziergang im Racka Reservat. Wir lassen die Rackas weiden und sammeln Kräuter unter den Erzählenden Obstbäumen.

12:30

Gemeinsames Mittagessen (Zucchini Palatschinken und andere Köstlichkeiten)

14:00

Siesta. Wie wäre es mit einem guten Buch in der Obstwiese oder oder warum nicht unter einem Baum schlafen?

16:00

Das gemeinsame Brötchenbacken fängt an. Wir lernen, wie man den perfekten Teig knetet und backen köstliche Brötchen.

19:00

Abschied von unseren Gästen.

Das Programm wird voraussichtlich zwischen 1.Juni 2020 und 15.August 2020 organisiert. Es werden vier Termine angeboten.

Über die konkreten Daten des Programms werden unsere Unterstützer per Email bis zum 31. März 2020 informiert.

Das Teilnahmerecht am Programm kann natürlich auch als Geschenk weitergegeben werden. Melde dich bei uns und wir senden eine schöne Gutscheinkarte.

Unser ganz großer Dank gilt:

• Nicola Steinle, die uns mit Rat und Tat geholfen hat

• Jozefa Juhász für die schönen Fotos (jozefariella.com)

• Zsuzsa László und Jörg Jochims fürs Video (joix.de)

• Piroska Horváth für die wunderschönen Bilder (horvathpiroska.com)

Impressionen